Nächstes Symposium:
25. + 26. Januar 2018
Institut für Architektur
2. Stock
9:00 – 19:00 Uhr


Die Entwurfsdisziplinen Architektur und Landschaftsarchitektur verfügen über eine lange akademische Tradition an den Technischen Universitäten im Allgemeinen und der TU Berlin im Besonderen.

Untersucht man die Beiträge der Architektur und Landschaftsarchitektur im Rahmen des dritten Zyklus akademischer Abschlüsse, ist erkennbar, dass nur wenige Promotionen im Bereich des Entwerfens im engeren Sinne erfolgen. In der Regel beschäftigen sich Promotionen in Architektur und Landschaftsarchitektur mit Forschungsinhalten der am Entwerfen beteiligten Wissenschaften, wie u.a. Soziologie, Ökonomie, Botanik, Baukonstruktion und Bauphysik oder Geschichte.

In diesen Fällen stehen das Wissenschaftsverständnis und die Methodik der jeweiligen Disziplin, z.B. eine geisteswissenschaftliche, sozialwissenschaftliche oder technikwissenschaftliche Orientierung im Vordergrund. Hier ist ein Defizit zu konstatieren, welches das Programm Entwurfsbasierte Promotion PEP abbauen möchte.

 Die Entwurfsfachgebiete der Fakultät VI der TU Berlin bieten das PEP als innovative Form der Doktorandenbetreuung an, in der die Kernkompetenz der Architektur, der Entwurf, im Mittelpunkt steht.